Vollkorn-Dinkelspätzle

Zutaten:

- 400 g Dinkelmehl

- 200g Dinkelvollkornmehl

- 300 g Mineralwasser

- 1 TL Johannisbrotkernmehl

- 5 Eier

 - 1 TL Salz

 

Anleitung:

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und gut verrühren. Der Teig muss zähflüssig vom Löffel gleiten. Einen großen Topf voll mit Wasser machen. Wenn das Wasser kocht ca. 1 TL Salz und einen Schuss Öl dazugeben. Den Teig in einen Spätzlehobel geben und in das kochende Wasser schaben. Wenn die Spätzle ca. 2 Min. oben schwimmen mit einem Löffel zum Abseihen herausnehmen und in einem Sieb abtropfen lassen. Nächste Runde.

 

Tipp:

 Johannisbrotkernmehl ist ein pflanzliches Bindemittel, das aus den Samen des Johannisbrotkern- baumes gewonnen wird. Wenn man einen Teelöffel von diesem Mehl in einen Teig gibt, wird dieser herrlich fluffig. Mein letzter Biskuit zum Beispiel wurde damit super leicht und locker.

Man nimmt dieses Mehl zum Binden von Suppen, Saucen, Desserts usw.

Gesund und pflanzlich!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christina (Freitag, 24 November 2017 21:40)

    Die Spätzle sind super geworden!

    Das Rezept habe ich halbiert, es ist immer noch reichlich geworden ☺️ Johannisbrotkernmehl hatte ich keines Zuhause, hat auch ohne gut geklappt!