Avocado - Schoko - Creme

Zutaten:

Creme:

1 Avocado

2 EL Kakao (gestrichen)

1 EL Xylit (Stevia oder Kokosblütenzucker)

1 EL Reissirup (Honig oder Ahornsirup)

1-2 EL gem. Mandeln

1 TL Zitronensaft

 

Beilage:

1 kl. Banane

150 g Himbeeren

 

So geht`s:

Avocado der Länge nach rund um den Kern aufschneiden. Die Butterfrucht drehen und auseinander klappen. Den Kern entfernen und die beiden Hälften mit einem Esslöffel aushöhlen.

Die Avocado mit allen anderen Zutaten für die Creme in einen Hochleistungsmixer geben. Wer einen sehr intensiven Kakaogeschmack mag kann gehäufte Esslöffel nehmen. Alles solange pürieren, bis eine schöne Creme entstanden ist und abschmecken. Jetzt kann noch ergänzt werden (Kakao, Xylit, Sirup oder mehr Nüsse, je nach Geschmack). Nochmal mixen.

 

Die Menge reicht für vier kleine Dessertgläschen. Nun beginnt man zu schichten. Ganz unten Himbeeren (TK geht auch), dann Schokocreme, jetzt Bananenscheiben, dann wieder Schokocreme und zum Schluß noch einmal Himbeeren. Als Topping kann man noch geraspelte Zartbitterschokolade oder gehobelte Mandeln darüberstreuen und mit einem Mikadostäbchen dekorieren.

 

Anmerkung:

Avocados gehören zu den Butterfrüchten und zählen wegen ihrer vielen Vitamine und ungesättigten Fettsäuren zu den Superfoods.

 

Reines Kakaopulver ohne Zusätze schmeckt bitter und ist heilsam.

Die Kakao-Bohne ist ein hochwertiges und komplexes Nahrungsmittel, sie enthält Magnesium, Eisen und Antioxidanzien, Stoffe, welche die Zellen vor Krebserkrankungen schützen sollen. Kakao wirkt positiv auf das Blutbild und den Knochenbau.

Wie eine Studie der Universität Nottingham in England zeigte, werden dadurch auch die Blutgefäße "gewartet", der Arterienverkalkung entgegensteuert und damit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert.

 

Also eine rundum gesunde und leckere Nachspeise, bei der man auch gerne ein zweites Mal zugreifen kann.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0